Leben

Der richtige Umgang mit der Schwiegermutter

Schwiegermutter, Umgang

Ein gutes Verhältnis zur Schwiegermutter ist für alle von Vorteil (Bild Fotolia)

Die Schwiegermutter ist vielen Menschen, die eine neue Partnerschaft beginnen, ein echter Graus. Gerade in der Altersgruppe 50plus kann sich aus den falschen Verhaltensweisen ein echter Familienkonflikt entwickeln.

Die Liebe zwischen Mann und Frau ist etwas absolut wunderbares, doch gibt es so manches Mal auch Störfaktoren für die Liebe. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Schwiegermutter.

Insbesondere dann, wenn die Schwiegermama in der Altersgruppe 50plus ist, kann es durch das falsche Verhalten durchaus zu einem handfesten Familienkonflikt kommen.

Ein derartiger Familienkonflikt kann die Beziehung belasten, allerdings gibt es durchaus gute Tipps für den richtigen Umgang mit der 50plus Schwiegermutter.

Gute Tipps für den konfliktfreien Umgang
Viele Menschen gehen einfach mit einer völlig falschen Erwartungshaltung in den Kontakt mit der Schwiegermama. Alleinig aus dem Umstand heraus, dass der Partner geliebt wird, ergibt sich noch lange nicht, dass die Schwiegermutter auch geliebt werden muss.

Eine neutrale Haltung gegenüber der Mutter des Partners kann insbesondere in der Altersgruppe 50plus so manchen Familienkonflikt vermeiden.

Natürlich sollte die Grundhaltung nett sein, damit die Schwiegermama auch die Chance bekommt, den neuen Partner des Kindes kennen- und schätzen zu lernen.

Hierbei gilt jedoch die Devise, dass bei der Schwiegermutter nicht gleich direkt von vornherein zu viel Druck aufgebaut werden sollte. Ist die Mutter des Partners zunächst erst einmal zurückhaltend, was in der Altersgruppe 50plus keine Seltenheit darstellt, so sollte dies respektiert werden.

Sympathie darf nicht erzwungen werden, da ein derartiges Verhalten auf jeden Fall zu einem Familienkonflikt führen wird. Vielmehr sollte die Schwiegermutter in der Altersgruppe 50plus so behandelt werden, wie jeder andere neue Kontakt auch behandelt wird.

Wenn die Schwiegermama die Gelegenheit bekommt, das Tempo des Kennenlernens und des Beziehungsaufbaus zum neuen Schwiegerkind selber zu bestimmen, so ist das Risiko von einem Familienkonflikt direkt auf ein Minimum reduziert.

Im Umgang mit der Schwiegermama gibt es durchaus Unterschiede zwischen Mann und Frau. Allgemeinhin wird den Männern empfohlen, eher Zurückhaltung im Umgang mit der Schwiegermutter zu üben, während hingegen Frauen das Gegenteil angeraten wird.

Die heutige Altersgruppe 50plus diesbezüglich ihre Angewohnheiten, die auf jeden Fall zur Vermeidung von dem Partner zur Vermeidung von einem Familienkonflikt respektiert werden sollten.