LEBEN

Die 7 Wege zum Glück  

Glück, Glücklich sein, Zufriedenheit

Beenden Sie Ihre negativen Denkmuster (Bild Yan Ming on Unsplash)

Glück lässt sich nicht kaufen oder erzwingen. Aber wer sein Leben zufriedener gestaltet, wird automatisch glücklicher.

1. Gewähren Sie sich einen Vertrauensvorschub
Stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein, auch mit Kursen zur Selbstfindung oder mit kleinen Abenteuern, die Sie bestehen. beginnen Sie auf einfache Weise Ihre Fähigkeiten auf die Probe zu stellen und steigern Sie allmählich die Herausforderung. Menschen mit einem soliden Selbstbewusstsein verstehen es besser, das Leben zu geniessen. 

2. Schaffen Sie ein inneres Gleichgewicht und hören Sie auf Ihren Körper
Wenn Sie gestresst und erschöpft von der Arbeit kommen, entspannen Sie sich. Lernen Sie, die unangenehmen Erfahrungen des Tages zu verarbeiten und beiseite zu schieben. Lassen Sie Stress nicht zu Unausgeglichenheit oder Aggressionen führen, sondern zur Zufriedenheit. 

3. Reisen Sie in Gedanken in die Vergangenheit
Jede Region in unserem Gehirn kann durch Übung gestärkt werden. Ihr Gehirn ist wirklich gut darin ist, sich an negative Dinge zu erinnern. Erinnern Sie sich bewusst an die schönen Dinge, um diesen Teil des Gehirns zu stärken. 

4. Werden Sie vom Pessimisten zum Optimisten 
Das Glas ist nicht halb leer - sondern halb voll. Ändern Sie ihren Sprachgebrauch von "ich würde gerne" oder "ich werde vielleicht" in "ich werde dies tun!" Versuchen Sie selbst schwierigen Situationen etwas Positives abzugewinnen. 

5. Machen Sie eine lange Pause in den sozialen Medien
Facebook und Co wirken sich tendenziell negativ auf unser Glück und unsere Lebensfreude aus. Zu oft sind Fake-News im Umlauf, Menschen werden verleugnet, denunziert oder blossgestellt.

Das alles brauchen Sie nicht! Lassen Sie sich nicht von diesem digitalen Sumpf verschlingen, machen Sie einfach eine Pause von mindestens einem Monat, in dem Sie ihre Social-Media-Accounts nicht einmal aufrufen. Sie werden sich deutlich wohler fühlen. 

6. Kommunizieren Sie in einem freundlichen Tonfall
Wenn wir freundlich zu anderen sind, fühlen wir uns besser. Wir können nette Dinge für andere tun, einfühlsam sein oder einfach mit Respekt miteinander umgehen und freundlich kommunizieren, anstatt das Schlimmste anzunehmen.

Das geht sogar mit Menschen, die Sie noch nie ausstehen konnten. Versuchen Sie es, es lohnt sich. 

7. Beenden Sie Ihre negativen Denkmuster
Seien Sie ehrlich: Manchmal stehen wir unserer Zufriedenheit selbst im Weg. Wir können keine Lebensfreude empfinden, weil wir ständig darüber nachzudenken, dass uns Unrecht widerfahren ist oder unser Leben nicht so verläuft, wie wir es wollen.

Negative Denkprozesse - wie Sorgen machen, Wiederkäuen, Selbstzweifel und Angst vor Ablehnung - halten uns einfach unglücklich und unfähig, vorwärts zu kommen. Sobald Sie beginnen wieder negativ zu denken, halten Sie inne. Konzentrieren Sie Ihre Gedanken neu. Mit der Zeit wird Ihr Gehirn lernen, dies von ganz alleine zu tun. 

Wie kann ich mir über meine Gefühle klar werden? 
Wie sollen Sie Ihr Leben voranbringen, wenn Sie nicht wissen, was Sie oder warum Sie etwas fühlen? Um glücklicher zu werden, versuchen Sie, Klarheit über Ihre Gefühle zu gewinnen.

Machen Sie sich eine Liste und schreiben Sie auf, was Ihre Gefühlswelt beeinflusst. Auf diese Weise kommen Sie schnell zu einer tiefgreifenden Analyse, mit der Sie Ihre Gefühle definieren können. 

Wie kann ich meinen Werten treu bleiben?
Beginnen Sie, sich selbst und Ihre Werte zu erforschen. Sie werden schnell feststellen, dass Sie die ganze Zeit wussten, was in Ihnen Glück, Zufriedenheit und Lebensfreude auslöst.

Sie setzen es aber nicht um, weil Sie den Vorstellungen der Gesellschaft entsprechen wollen. Finden Sie einen weg Ihr Glück, Ihre Zufriedenheit und Ihre Lebensfreude zu realisieren, ohne bei anderen anzustossen. 

Wie kann ich mehr auf das Gute achten, wo doch so viel Schreckliches passiert?
Klar, manchmal ist das Leben schwer. Aber wenn Sie auf das Gute achten, können Sie sich über Grausamkeiten und schlechte Nachrichten erheben. Mit der Zeit werden Sie widerstandsfähiger. Sobald Sie etwas Gutes gefunden haben, geniessen Sie den Moment und verinnerlichen Sie diesen. Dann können Sie auch in schwierigen Zeiten davon zehren.