Vier Gewinnt

Vier Gewinnt - 3 Tipps und Strategien für den Erfolg gegen den Computer

Vier Gewinnt - Gewinnen Sie gegen den Computer?

Das beliebte Spiel Vier Gewinnt wird auch kurz 4 Gewinnt genannt und ist bereits seit vielen Jahren beliebt bei Jung und Alt. Das Spielprinzip ist simpel und zumindest in der Theorie nicht allzu schwer. Wenn Sie das Strategiespiel allerdings als Computerspiel spielen, sollten Sie einige Tricks auf Lager haben. Der Computer ist nämlich ein zäher Gegner.

Typische Anfängerfehler vermeiden: offene Dreierreihen

Wenn Sie noch nicht oft Vier Gewinnt gespielt haben, dann werden Sie einen entscheidenden Fehler gleich zu Beginn des Spiels machen. Der Computer beginnt. Sie setzen einen Stein auf den ersten Stein vom Computer. Anschließend setzt der Computer einen Stein direkt neben seinen ersten Stein. Sie setzen einen Stein auf diesen und beginnen damit eine zweite Reihe oberhalb der Reihe des Gegners. Der dritte Stein des Computers landet wieder in dessen Reihe.

In diesem Fall haben Sie keine Möglichkeit mehr, die Viererreihe des Computers zu verhindern. Das liegt daran, dass bei diesem Strategiespiel jegliche Reihen aus drei Steinen mit zwei offenen Enden automatisch zum Sieg führen. Ganz gleich, was Sie auch tun werden - spätestens beim übernächsten Zug gewinnt der Computer. Vermeiden Sie deshalb, dass der Computer bei Vier Gewinnt eine Dreierreihe mit zwei offenen Enden legen kann. Der Gegner wird im Gegenzug auch alles dafür tun, dass Sie dieses Ziele ebenfalls nicht erreichen.

Die offene Falle bei 4 Gewinnt

Dieser Begriff bezeichnet bei dem Strategiespiel  4 Gewinnt eine solche Situation, in welcher der Computer schon drei gleichfarbige Steine in einer Reihe hat. Allerdings entsteht zwischen zwei direkt aneinander angrenzenden Steinen und dem dritten Stein eine Lücke. In diesem Fall müssen Sie während dem Computerspiel 4 Gewinnt zwingend die Lücke schließen, um eine Viererreihe zu verhindern. Mit diesem einfachen Trick kann der Gegner Sie manipulieren und die folgenden Schritte für sich nutzen.

Auf die offene Falle werden Sie beim Strategiespiel Vier Gewinnt nicht mehr hereinfallen, sobald Sie das Spiel ein paar Mal gegen den Computer gespielt haben. Versuchen Sie mit der Zeit, die offene Falle für Ihre eigenen Zwecke zu nutzen. Auf diese Weise können Sie sich einen Positionsvorteil erspielen.

Jeder Zug muss einen Zweck erfüllen

Zum Schluss sollten Sie sich einen wichtigen Hinweis verinnerlichen: Jeder einzelne Zug muss beim Strategiespiel Vier Gewinnt einen bestimmten Zweck erfüllen. Wenn Sie 4 Gewinnt als Computerspiel spielen, dann können Sie einen entscheidenden Vorteil für sich nutzen. Ihnen sitzt niemand gegenüber, der Sie dazu drängt, endlich den nächsten Zug zu machen und weiterzuspielen. Der Computer lässt Ihnen beim 4 Gewinnt hingegen jede Menge Zeit und wartet geduldig auf seinen Einsatz. Nutzen Sie diese Zeit und legen Sie sich eine eigene Strategie zurecht. Falls der virtuelle Gegner Ihre Ziel durchkreuzt, müssen Sie flexibel reagieren, indem Sie die nächsten Züge vorausschauender planen. Darin liegt der Reiz des Spiels!