Ernährung

Wie man sich gesund ernährt, ohne zu hungern

gesunde Ernährung, Food, Früchte, Gemüse, gesund abnehmen

Was bedeutet gesunde Ernährung? (Bild Dan Gold on Unsplash)

Gesunde Ernährung ist die Basis eines leistungsfähigen Körpers. Damit Sie fit und vital bleiben, ist ein genauerer Blick aufs Essen fundamental.

Wenn sich mit steigender Jahreszahl zudem der Zeiger der Waage stetig weiter nach rechts bewegt, kann eine bessere Ernährung beim Abnehmen helfen, ohne hungern zu müssen.

Wie, Abnehmen geht auch ohne Hungern?

Ja, ganz recht. Wenn Sie bisher dachten, dass Gewichtsreduktion mit Verzicht und Darben zu tun hat, wird es Zeit, diesen Irrglauben zu beenden. Eine Diät, wie Sie sie kennen, mag genau dieses Bild festigen. Mal sind Zucker und Fett tabu, mal nur bestimmte Lebensmittel erlaubt. Es heisst Verzicht, Verzicht und nochmal Verzicht. Wer jedoch eine gesunde Ernährungsweise anstrebt und damit langsam, aber stetig abnehmen möchte, muss auf gar nichts verzichten.

Was bedeutet gesunde Ernährung?

Die menschliche Nahrung besteht fundamental aus 3 Bausteinen:

1) Kohlenhydrate
2) Fett
3) Eiweiss

Nummer 1 findet sich in Obst und Gemüse, sowie allen Produkten aus Getreide, Süssigkeiten und zuckerhaltigen Getränken.

Fette tummeln sich vor allem in tierischen Produkten - Wurst, Käse, Butter und Fleisch sind Hauptlieferanten, zusätzlich gibt es die pflanzlichen Vertreter - das klassische Öl.

Eiweiss oder Proteine sind sowohl in tierischen als auch pflanzlichen Produkten zu finden.

Welche Lebensmittel sollen auf den Tisch, wenn man eine gesunde Diät machen möchte?

Zunächst: Bitte setzen Sie das Wort Diät nicht mit Verzicht gleich. Eine Diät ist eine Ernährungsform, die den Körper vor Krankheiten bewahren oder bereits bestehende Symptome mildern oder gar heilen soll. Das ist der eigentliche Sinn des Begriffs.

Seine Ernährung umstellen, um einige Pfunde zu verlieren, gehört ebenfalls zur Prävention. Denn Übergewicht ist das Hauptrisiko für Diabetes, Bluthochdruck, Gelenkbeschwerden, Rückenleiden und Atemnot.

Um gesund Gewicht abzubauen, ist es nicht wichtig, möglichst wenig zu essen, sondern bewusst. Das heisst vor allem: eiweissreich und etwas kohlenhydratärmer.

Wie sieht Ernährung zum Abnehmen aus?

Die Grundregeln lauten:

  • Kohlenhydrate sparsam verwenden
  • viel Eiweiss
  • Moderate Fettzufuhr

Was bewirkt diese "Diät" in Ihrem Körper?

1) weniger Kohlenhydrate, vor allem Einfachzucker wie Rohr- und Rübenzucker, Weissmehl und Produkte daraus, sorgen für einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel. So lässt sich nicht nur Diabetes vermeiden oder bessern, sondern Sie wirken damit aktiv Heisshunger entgegen. Auf süsse Getränke wie Limonaden sollte verzichtet werden.

2) Eiweiss als Baumaterial für Ihren Körper und als perfekter Sattmacher. Proteine in der Ernährung liefern die Bausubstanz für Ihre Körperzellen und helfen aktiv dabei, alle Körperprozesse am Laufen zu halten. Zudem halten sie lange satt und erhöhen den Blutzucker nicht.

3) Fette. Wenn Sie glauben, dass Fett automatisch fett macht, dann irren Sie tatsächlich. Bestimmte Fettsäuren, vor allem aus pflanzlichen Quellen, werden vom Körper benötigt, da er sie nicht selbst herstellen kann.

Kokosöl ist dabei der Favorit für den Speiseplan. Mit günstiger Fettsäureverteilung liefert es alles, was Sie brauchen und hat zudem entzündungshemmende Effekte, die dem Körper bei der Regeneration helfen.

Was ist mit Vitaminen?

Obst und Gemüse versorgen Sie mit Vitaminen und sättigen durch Ballaststoffe optimal. So können Sie sich sattessen und zugleich abnehmen.
Dabei sollte Gemüse öfter auf dem Speiseplan stehen als Obst. Denn Obst liefert durch seinen Fruchtzucker Kohlenhydrate, die zu Heisshunger führen können. Besser ist es, wenn Sie Obst nicht als Snack, sondern zu festen Mahlzeiten konsumieren.

Ohne Hungern Abnehmen - kompakte Übersicht

1) Kohlenhydrate einschränken (besonders am Abend)
2) Sattessen mit Eiweiss und Gemüse
3) Fett durch hochwertige Öle in moderaten Mengen ist wichtig
4) Vitamine lieber aus Gemüse statt Obst
5) auf süsse Getränke verzichten - lieber zu Wasser und Tee greifen