Türme von Hanoi

Türme von Hanoi - Lösungs-Tipps und -Tricks

Türme von Hanoi, Computer Spiel
Computer-Spiel: Türme von Hanoi jetzt online als Spiel zum Knobeln bereit

Bringen Sie in diesem Online-Spiel den Turm aus fünf Ringen von Stapel A in seiner Ursprungsform auf Stapel C. Bewegen Sie dazu die einzelnen Ringe durch Anklicken von Stapel zu Stapel. Dabei gilt: Es kann immer nur der oberste Ring eines Stapels bewegt werden und ein Ring kann niemals über einem Ring mit geringerer Punktzahl gestapelt werden. Jede Verschiebung eines Rings zählt einen Spielzug - können Sie Ihren besten Durchgang unterbieten?

Das klassische Knobelspiel wurde 1883 vom französischen Mathematiker Édouard Lucas erfunden und basiert auf der Legende eines dreisäuligen Tempels Hanoi in Asien. Dieser zufolge sollen asiatische Mönche schon seit Jahrhunderten damit beschäftigt sein, 64 Goldscheiben einer Säule auf eine andere Säule des Tempels zu verschieben - bisher ohne Erfolg. Man sagt, an dem Tag, an dem alle 64 Goldscheiben in ihrer ursprünglichen Reihenfolge auf einer anderen Säule liegen, endet die Welt. 

Aus dieser Legende ergab sich dann das mathematische Problem der Türme von Hanoi. Man könnte die Scheiben ewig hin und her verschieben, ohne zum Ziel zu gelangen. Selbst komplexe Algorithmen verzeichnen einen sehr hohen Zeitaufwand und eine riesige Anzahl an Zügen beim Lösen des Problems.

Um also eine Lösung für das Computer-Spiel Türme von Hanoi zu finden, müssen Sie viel Zeit und Geduld aufbringen. Überlegen Sie sich gut, auf welchem Stapel Sie den nächsten Ring platzieren - ab und zu ist auch ein Schritt zurück ein Schritt in Richtung Endstation. Durch die ständige Bewegung der Ringe ergeben sich schließlich immer wieder neue Spielzug-Möglichkeiten, die Sie näher ans Ziel des Spiels bringen.

Wie viele Spielzüge brauchen Sie, um das Problem der Türme von Hanoi zu lösen? Beweisen Sie jetzt Ihren langen Atem und spielen Sie hier das Knobel-Spiel selbst.