Reversi

 

Das könnte Sie auch interessieren

Häufig gestellte Fragen

Wie lauten die Spielregeln von Reversi?

Das Spiel Reversi besteht aus einem Spielbrett mit 64 zweifarbigen Spielsteinen, die gleichmäßig auf die beiden Spieler aufgeteilt werden. Die Spieler setzen abwechselnd einen Stein ihrer Farbe auf das Spielfeld. Ziel ist es, gegnerische Spielsteine einzuschließen und die eingegrenzten Steine zu wenden. Gewinner ist derjenige, der zum Schluss die meisten Spielsteine in seiner Farbe auf dem Spielfeld hat. 

Wer kann Reversi spielen?


Durch sein einfaches Regelwerk ist Reversi ein Spiel für die ganze Familie. Es ist für Anfänger genauso geeignet wie für Fortgeschrittene. Die Spieldauer beträgt ungefähr 20 Minuten und kann daher auch mal zwischendurch gespielt werden. Ein großartiges Spiel für Jung und Alt. 
Es ist außerdem eines der beliebtesten Online Spiele, in diesem Fall spielt man gegen den Computer oder einen anderen Online Spieler. 

Was ist der Unterschied zwischen Reversi und Othello?

Die beiden Spiele Reversi und Othello sind eng verwandt und die Spielregeln sind weitestgehend identisch. Sie unterscheiden sich in der Startaufstellung der Spielsteine. Bei Othello werden jeweils zwei Steine der jeweiligen Farbe diagonal gegenüberliegend in die Mitte des Spielfeldes gesetzt. Bei der Variante Reversi setzen die beiden Spieler die ersten beiden Steine willkürlich in die Mitte des Spielfeldes, so dass zwei verschiedene Startaufstellungen möglich sind. Die Entscheidung trifft hierbei der erste Spieler. Beide Varianten sind beliebte Online Spiele.

Warum eignet sich Reversi als Gehirnjogging?

Unter Gehirnjogging versteht man Methoden oder Techniken, welche die Gedächtnisleistung verbessern sollen. Obwohl die Regeln einfach sind, erfordert Reversi große Konzentration und Überblick. Man kann seine Züge im Voraus planen und somit die möglichen Gegenzüge seines Gegners bedenken. Es ist eine nützliche Übung beim regelmäßigen Gehirnjogging, die außerdem noch Spaß macht.

Welche ähnlichen Spiele finde ich bei 50PLUS?

50PLUS bietet viele weitere Denkspiele wie z.B. Quiz, Rätsel, Tetris, Kreuzworträtsel, Sudoku, Bubble Shooter, Mahjong, Gewinnspiel und Solitaire.

Reversi

Reversi ist ein strategisches Brettspiel für zwei Personen. Oft wird Reversi auch gegen den Computer gespielt. Auf einem 8×8-Brett legen die Spieler abwechselnd Spielsteine, deren Seiten unterschiedlich (schwarz und weiß) gefärbt sind. Ein Spieler („Weiß“) legt seinen Stein immer mit der weißen Seite nach oben, der andere („Schwarz“) entsprechend mit der schwarzen. Zu Spielbeginn befinden sich vier Steine in vorgegebener Anordnung auf dem Brett. Ein Spieler muss seinen Stein auf ein leeres Feld legen, das horizontal, vertikal oder diagonal an ein bereits belegtes Feld angrenzt. Wird ein Stein gelegt, werden alle gegnerischen Steine, die sich zwischen dem neuen Spielstein und einem bereits gelegten Stein der eigenen Farbe befinden, umgedreht. Spielzüge, die zu keinem Umdrehen von gegnerischen Steinen führen, sind nicht erlaubt. Das Ziel des Spiels ist es, am Ende eine möglichst große Anzahl von Steinen der eigenen Farbe auf dem Brett zu haben. (Quelle: Wikipedia)

So spielt man Reversi richtig

Das Ziel bei Reversi ist es, die meisten Spielsteine eurer Farbe auf dem Spielbrett zu haben. Hier erfährt ihr mehr über dieses strategische Brettspiel.
Als Alternative gibt es Spiele wie Bubble Shooter oder Domino, die ebenso logisches Denken erfordern und fördern.

Reversi hat eine sehr lange Tradition, denn es wird schon seit Jahrzehnten gespielt und stammt ursprünglich aus England.
Genaue Informationen über die Erfindung des Spiels bzw. wer dieses erfand gibt es nicht.
Reversi kann von 1-2 Spielern gespielt werden, dabei müssen Sie versuchen, mit den farbigen Plättchen die Steinchen des Gegners einzukesseln. So ist Spannung garantiert und ein actionreicher Schlagabtausch entsteht während des Spiels.

Der Spielablauf
Wird das Spiel zu zweit gespielt, dann nimmt sich jeder 32 Spielsteine seiner Lieblingsfarbe und legt diese auf die entsprechende Seite. Es ist auch empfehlenswert sich einen Spielplan bereitzulegen, dann kann das Spiel beginnen!

Ihr müsst nun auf die vier mittigen Felder des Spielbretts jeweils zwei Steine miteinander hinlegen, es muss daher ein 2x2 Feld entstehen. Diese Konstellation ist die Startaufstellung bei Reversi.
Anschließend kommen die Spieler zum setzen abwechselnd an die Reihe, der Spieler mit den goldenen Steinen beginnt das Spiel. Die Steine müsst ihr dabei so legen, dass ihr immer mindestens einen gegnerischen Stein einschließt - dies kann gerade, zusammenhängend und waagrecht, senkrecht oder diagonal sein. 
Sobald ihr zwei Steine eingeschlossen habt, dreht ihr diese um. Die Steine wechseln durch das umdrehen die Farbe und gehören somit zu euch. Das Blatt kann sich sehr schnell wenden und die Steine können auch wieder zu gegnerischen Steinen werden indem dieser seine Steine klug setzt.
Während des Spiels kann es dazu kommen, dass einer der beiden Spieler nichts setzen kann - in diesem Fall kann direkt der Gegenspieler weitersetzen. Wenn der Fall eintritt dass ein Spieler keinen Stein mehr hat, dann bekommt dieser einen Stein vom Gegenspieler ausgehändigt. 

Zum Ende des Spiels kommt es, wenn entweder einer der beiden Spieler nichts mehr setzen kann, oder kein Einschließen des Gegners mehr möglich ist.
Als Sieger des Spiels gilt jener Spieler, der die meisten Steine seiner Farbe vor sich liegen hat. Sollte es zu einem Gleichstand kommen, dann gewinnt jener Spieler der als zweites gesetzt hat.
Reversi ist genau deshalb ein tolles Taktikspiel, bei dem Überlegung und Glück kombiniert wird und so für einen langanhaltenden Spielspaß sorgt.

FAQ

Wie viele Spieler können Reversi spielen?
Das Spiel ist grundsätzlich für zwei Spieler ausgelegt, es kann allerdings auch in einer Solovariante gespielt werden.

Was ist Reversi?
Einfach erklärt ist Reversi strategisches Brettspiel mit einfachen Spielregeln. Bei diesem Spiel müssen die Spieler ihre Steine abwechselnd setzen und versuchen dabei den Gegenspieler einzukesseln, um die gegnerischen Steine zu ihren zu machen.

Wer gewinnt das Spiel?
Als Sieger tritt jener Spieler hervor, der am Ende des Spiels die meisten Spielsteine seiner Farbe auf dem Spielbrett liegen hat.

Unser Spieltipp
Sie sollten versuchen die Außenfelder und insbesondere die Eckfelder mit ihren Steinen zu besetzen. Dabei hat der Spieler der beginnt einen leichten Vorteil. Bei mehreren Spielern empfiehlt es sich daher, den Startspieler zu wechseln!

5 Tricks, wie Sie beim Reversi gewinnen

Das in den 1880er Jahren entwickelte Strategiespiel "Reversi" wird - ähnlich wie das Brettspiel "Othello" - auf einem Schach-Brett mit 64 Feldern gespielt und ist für 2 Spieler geeignet, kann aber auch online als Spiel gegen einen Computer gespielt werden. 

Auf dem Spielfeld von Reversi legen die beiden Mitspieler abwechselnd jeweils in ihren Spielfarben (meist schwarz und weiß) die Steine, welche alle auf der einen Seite schwarz und auf der anderen weiß gefärbt sind. Ziel des Spieles ist es, alle gegnerischen Steine, die auf dem Brett liegen, mit seiner Spielfarbe nach oben zu positionieren. Dies gelingt, indem - wenn ein Stein gelegt wird - alle gegnerischen Steine, welche sich zwischen diesem gelegten Stein und einem zuvor gelegten Stein derselben eigenen Spielfarbe befindet, umgedreht werden dürfen. Daher stammt auch der Name "reversi", welcher das lateinische Pendat zu "umdrehen" bildet. 

In diesem Strategiespiel muss man stets einen kühlen Kopf bewahren und mit voller Konzentration dabei sein. Wenn man dann noch die folgenden Tricks und cleveren Spielzüge beachtet, steht dem Sieg nichts mehr im Wege und Sie werden zum wahren Mastermind in der Reversi-Spielewelt:

1. Tipp: Unveränderliche Positionen für Spielsteine legen
Auch, wenn viele meinen, dass das Geheimrezept zum Gewinn ist, möglichst schnell viele gegnerischen Steine umzudrehen, macht den Spieler dies im Laufe der Spielzeit eigentlich angreifbarer. Denn die meisten Positionen auf dem Spielfeld sind einschließbar, sodass Ihr Gegner das selbe Prinzip auch auf Sie anwenden kann. Beginnen Sie also mit den Rändern und Ecken des Spielbrettes, da diese die stabilsten Positionen bilden.

2. Tipp: Ecken unter Kontrolle bekommen
Die Ecken werden auch bei Ihrem Gegener ein beliebter Ort auf dem Spielfeld sein: Meiden Sie es daher, Ihre Steine auf diejenigen Felder zu legen, die sich direkt neben den Ecken befinden. Denn dieser Spielzug gibt dem Gegner die Chance, Sie einzuschließen und dabei selbst die Position in der Ecke zu bekommen!

3. Tipp: Vorausdenken ist unvermeidbar!
Auch wenn man bei Reversi schnell in Versuchung kommt, viele gegnerische Spielsteine in einem Zug umzudrehen, sollten Sie zunächst darüber nachdenken, was Ihr Gegner direkt im Anschluss an Ihren Zug legen könnte. Wenn Sie beim Vorausdenken zu dem Entschluss kommen, dass Ihr Gegner nach Ihrem Zug umso mehr Steine zurück zu seiner Farbe umdrehen könnte, sollten Sie einen anderen Spielzug wählen.

4. Tipp: Fallen stellen, aber nicht selbst hineinfallen
Im Laufe der Zeit werden Sie merken, wie sich Ihre Fähigkeiten beim Reversi-Spielen immerzu verbessern und verfeinern. Dann gelingt es Ihnen auch, während des Spielens über mögliche Züge des Gegners nachzudenken, um ihn dann zu einem Spielzug zu zwingen, der Ihnen anschließend einen oder mehrere Vorteile erzielen kann. Wenn Sie zunehmend gegen erfahrenere Spieler antreten, werden diese Ihnen ebenso versuchen, Fallen zu stellen. Seien Sie also vorbereitet und auch stets darauf bedacht, dass Ihr Spieler versuchen könnte, Sie nah an eine Ecke zu treiben, um Sie einschließen und die Ecke somit einnehmen zu können! 

5. Tipp: Aus Fehlern lernen
Wie bei jedem Strategie- und Konzentrationsspielen gibt es Stellen, an denen man unbedachte Züge macht und dabei Punkte verschenkt. Darüber kann man sich ärgern, aber ebenso gut aus diesen Fehlzügen für die Zukunft lernen! Merken Sie sich also möglichst alle Spielzüge dieser Art und denken Sie beim nächsten Spiel darüber nach, wie sie solche Zugfehler umgehen könnten. Seien Sie sich zudem darüber bewusst, dass auch Reversi nur ein Spiel ist und in erster Linie eines im Vordergrund steht: der Spaß!

Diese Fehler sollte man beim Reversi vermeiden

Reversi ist ein Spiel, bei dem sie sich früh eine Strategie ausdenken sollten, um ihren Gegner zu schlagen. Das strategische Denken ist immer dann wichtig, wenn wir abwägen, welches Ziel wir mit welchem Mittel erreichen können und was uns der Einsatz kostet. Spiele wie Schach, Dame oder Reversi gehören zu den taktischen Strategie-Spielen. Im alltäglichen Leben begegnet uns das strategische Denken oft bei Managern und Unternehmern. Sie setzen es ein, um bestimmte Ziele zu erreichen und wägen das Risiko ab, einen Verlust zu machen. Bei militärischen Einsätzen ist es enorm wichtig zu wissen, zu welchem Preis ein Ziel erreicht werden kann. Ob das Risiko, das eingegangen wird, angemessen ist oder zu gewagt. Wenn wir spielen, führen wir einen Wettkampf. Der Bessere soll gewinnen, das ist beim Reversi so, aber auch im richtigen Leben. Der, dessen Gehirn sich eine bessere Strategie überlegt hat, um den Unterlegenen, oder den Computer, zu bezwingen, soll belohnt werden. Verlierer will niemand sein. Wir wollen gewinnen, das hat uns die Natur mit auf unserem Weg gegeben. Unser Gehirn ist so konzipiert, dass es einen regelrechten Rausch erlebt, wenn wir gewinnen. Man spricht vom sogenannten mesocortikolimbischen Belohnungssystem, das beim Gewinnen, oder Extremsport und vielen anderen angenehmen Dingen, angesprochen wird. Das Gehirn wird mit Botenstoffen regelrecht überflutet und wir sind glücklich. Generell wird das Gehirn beim Spielen gefordert. Bei den Denkspielen Wortsuche und Rätsel müssen sie Aufgaben durch Denken lösen. Das ist reinstes Gehirnjogging für ihren Kopf. Wir sagen ihnen, welche Fehler sie beim Reversi vermeiden sollten, um ihren Gegner gnadenlos zu bezwingen.

Spielregeln Reversi kurz erklärt
Bei einem Spiel mit 2 Personen bekommt jeder 32 der doppelfarbigen Steine und dreht die Steine um auf seine Farbe
Spielplan auslegen und Startaufstellung einnehmen wie folgt: in die vier mittigen Felder legt jeder Spieler 2 Steine miteinander, sodass ein Feld mit 2 mal 2 Steinen entsteht
Steine werden abwechselnd so gelegt, dass immer ein Stein an einen Stein des Gegenspielers liegt. Sie müssen eine grade Linie bilden und zusammenhängen. Erlaubt ist ein diagonales, waagerechtes und senkrechtes Bild. 
Sobald 2 gegnerische Steine eingeschlossen sind, werden diese umgedreht und wechseln die Farbe. Diese kann der Gegner jedoch auch wieder in seinen Besitz bringen.
Spielende bei Reversi ist, wenn ein Spieler keine Steine mehr übrig hat oder keine gegnerischen Steine einschließen kann.
Der Gewinner ist: der Spieler, der die höchste anzahl an Steinen seiner Farbe auf dem Spielfeld hat.

Diese Fehler sollten sie beim Reversi vermeiden
Strategisch sollten sie schnell die Eckpunkte mit ihren Steinen besetzen, und ihrem Gegner nicht die Möglichkeit zu geben dies vor ihnen zu tun. 
Die drei Felder, die davor liegen sind gefährlich, diese besser meiden, da es der Gegner durch sie in die Eckfelder schaffen kann. -Zu viele Grenzsteine sollten sie nicht haben, vor allem bilden sie keine Mauern. Grenzsteine liegen an den Außenseiten einer Stellung. 
Sie können sich einen Vorteil erspielen, indem sie lange Zeit möglichst wenig Steine besitzen, da der Gegner dann weniger Chancen hat zu setzen. Dadurch erhöhen sie ihre Zugmöglichkeiten. 
Spielen sie lange im Zentrum des Spielfeldes und vermeiden sie so lange wie möglich die Kantenfelder. 
Versuchen sie einen Verbund ihrer Steine zu legen und sie nicht einzeln auf dem Spielfeld zu verstreuen.

Wenn sie diese Tipps beherzigen, werden sie sicher bald beim Reversi gewinnen. Versuchen sie sich auch in Wortsuche und Rätsel